Nina Josic, Codiererin, Härkingen

Sprachnavigation

Die Post ist da. Für alle. Auch hinter den Kulissen.

Nina Josic ist eine gewissenhafte Mitarbeiterin. Seit einem Jahr arbeitet sie im Paketzentrum Härkingen als Codiererin. Abwechslungsweise Tag- oder Nachtschicht. Ihr Job ist es, Pakete manuell einzulesen, deren Adressen vom System nicht erfasst werden konnten.

Manche Adressen werden von Hand korrigiert, andere über Videobilder am Computer. Kann der Empfänger nicht eruiert werden, übergibt Nina Josic das Paket der Paketklinik, die ebenfalls in Härkingen stationiert ist. In der Klinik findet man auch schier unauffindbare Adressen. Nina Josic sagt, dass rund 5% der Pakete noch manuell kodiert werden müssen.

Das Paketzentrum ist voll auf die unglaublichen Mengen an Paketen ausgerichtet. Im hochtechnischen Härkingen geht es denn auch zu wie in einem Bienenhaus. Überall surren Pakete vorbei und fleissige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schauen nach dem Rechten.

So auch Nina Josic. Sie tippt und scannt und schaut, dass die Pakete so schnell wie möglich aufs richtige Band kommen. Die Mengen an Paketen die durch Härkingen laufen sind schwindelerregend. Täglich werden rund 300'000 Pakete verarbeitet. Das ist eine Spitzenleistung.