Daniela Delmenico, Filiale mit Partner, Castelrotto

Sprachnavigation

Die Post ist da. Für alle. In Castelrotto auch an einem überraschenden Ort.

Die 58-jährige Daniela Delmenico ist schon von Anfang an dabei: Sie arbeitet seit der Eröffnung der Filiale im Jahre 2011 am Schalter. Im kleinen Dorf Castelrotto im Tessin, nahe der italienischen Grenze, befindet sich die Filiale mit Partner im Altersheim, das zugleich auch das Spital der Region ist.

 

Daniela Delmenico ist in dem kleinen Dorf aufgewachsen und kennt alle seine Bewohnerinnen und Bewohner. Der Kontakt zu den Leuten ist daher nicht nur sehr freundlich, sondern auch persönlich und freundschaftlich.

Dadurch, dass es die einzige Post des Ortes ist, hat Daniela Delmenico mit allen Bewohnern Kontakt. Das ganze Dorf kommt zu ihr, nicht nur die Leute im Altersheim und die Patienten des Spitals. Aber speziell für die Patienten ist die Post im selben Gebäude natürlich besonders angenehm. Denn diese Post ist auch noch humpelnd sehr einfach zu erreichen.

Daniela Delmenico ist Angestellte des Spitals und arbeitet jeweils drei Stunden am Tag am hausinternen Postschalter: eineinhalb Stunden am Morgen und eineinhalb am Nachmittag. Sie schätzt diese Abwechslung im Arbeitsalltag und freut sich über die angenehme Zusammenarbeit mit der Post. Unter anderem kann man bei ihr am Schalter Geld abheben und Zahlungen erledigen. Dies sind beliebte Dienstleistungen, insbesondere gegen Monatsende.

In der kleinen Filiale geht es sehr familiär zu, denn Daniela Delmenico nutzt die Zeit gerne, um den Leuten einen sehr persönlichen Service zu bieten. So hilft sie beispielsweise auch beim Wägen der Pakete oder Briefe. Dieses Zuvorkommen wird von den Leuten sehr geschätzt.